DEL WINTER GAME 2021 muss verschoben werden

Das DEL WINTER GAME kann nicht wie ursprünglich geplant am 9. Januar 2021 stattfinden. Grund für die Terminkollision mit der Bundesliga ist der verkürzte Rahmenterminkalender der Deutschen Fußball Liga (DFL). Dieser sorgt dafür, dass der aufwendige Auf- und Abbau der Eisfläche im RheinEnergieSTADION rund um den 9. Januar nicht möglich ist.

Infolge von COVID-19 hatte der Deutsche Fußball Bund im Juli einen veränderten Rahmenspielplan für die Fußball-Bundesliga erstellt, welcher eine Verkürzung der Winterpause der Bundesliga zur Folge hatte.

"Es war zu erwarten, dass es aufgrund des geänderten Rahmenplans der Fußballer und der verkürzten Winterpause zu einer Terminkollision kommen würde", sagt Haie-Geschäftsführer Philipp Walter, betont aber zugleich: "Wir arbeiten mit allen Partnern an einer Alternative."

Gemeinsam mit den Kölner Haien, dem 1. FC Köln, der PENNY DEL und den Adlern Mannheim prüft die Kölner Sportstätten GmbH mögliche Ersatztermine und wird sobald Klarheit besteht, darüber informieren. 

Erinnerungen an 2019

Das Duell zwischen Köln und Mannheim im Januar 2021 ist die 5. Auflage des DEL WINTER GAME. Erstmalig in der Geschichte der Veranstaltung wird dabei mit den Kölner Haien ein Club zum zweiten Mal Gastgeber dieses Großevents sein. Bei der ersten Auflage in der Domstadt, am 12. Januar 2019, war der rheinische Rivale Düsseldorfer EG als Gegner des KEC im RheinEnergieSTADION zu Gast. Damals liefen beide Clubs unter dem römischen Motto „Gloria Victori Sit“ („Ehre dem Sieger“) auf. Vor 47.011 Zuschauern behielten am Ende die Düsseldorfer mit 3:2 nach Verlängerung knapp die Oberhand.