RheinEnergieSTADION

RheinEnergieSTADION Teil der EURO-2024-Bewerbung

Das RheinEnergieSTADION ist eines von zehn Stadien, mit denen sich der Deutsche Fußball-Bund um die Ausrichtung der UEFA EURO 2024 bewirbt. Das haben die Verantwortlichen des DFB heute mitgeteilt.

Lutz Wingerath, Geschäftsführer der Kölner Sportstätten GmbH, hat die Nachricht mit großer Freude aufgenommen: „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung des DFB, Köln mit dem RheinEnergieSTADION als Spielort für die EM 2024 auszuwählen. Wer die Weltmeisterschaft 2006 hier erlebt hat, der weiß, welch ein großartiges Fußballfest es in Köln geben wird, falls die EM 2024 nach Deutschland kommt. Wir haben gemeinsam mit der Stadt Köln eine tolle Bewerbung abgegeben und sind sehr stolz über diesen großartigen Erfolg.“

Wingeraths Geschäftsführer-Kollege Gerhard Reinke fiebert nun der Vergabe im kommenden Jahr entgegen: „Jetzt drücken wir natürlich alle die Daumen, dass der DFB auch den Zuschlag von der UEFA erhält und wir tolle EM-Spiele im RheinEnergieSTADION erleben werden.“

Auch der Aufsichtsratsvorsitzende, Dr. Martin Schoser, ist von der Entscheidung für Köln begeistert: „Der Aufsichtsrat dankt dem gesamten EM-Bewerbungs-Team für die erfolgreiche Arbeit.“

Erst Ende April 2018 endet die Abgabefrist für die Bewerbung der Verbände bei der UEFA, aktuell ist geplant, dass die Entscheidung des europäischen Fußballverbands für die Vergabe der EM 2024 im September 2018 fällt.